Maranatha Media: German

Wunderbarer herrlicher Retter!

veröffentlicht Nov 24, 2022 von Adrian Ebens in Gott liebt Dich
Übersetzt von Jutta Deichsel
57 Treffer


Heute Morgen erwachte ich mit einem wunderschönen Lied in meinen Gedanken. Ich bin sicher, die Engel sangen es mir vor, um mich zu ermutigen und die kostbaren Gedanken in mein Herz einzuprägen, die ich gestern hatte über die täglichen Leiden unseres Erlösers und die Seelenschmerzen des Vaters und des Sohnes, die sie erdulden, nur um uns das Leben auf dieser Erde zu schenken. 
 
Kann es denn ein größeres Thema geben als dieses? Das stille Leiden unseres unendlichen Gottes angesichts der harschen Gedanken, Worte und Taten der Menschen? 

Mein Herz wird so ungemein sanft in die Umarmung meines Erlösers gezogen. Er ruft so liebevoll dazu auf, mit Ihm diesen selbstlosen Weg zu gehen. Mein Fleisch zittert und will sich zurückziehen; mein Wissen um meine Vergangenheit sagt mir, dass ich diesen Weg nicht gehen kann, ohne dass sich irgendein Aspekt meiner Verderbtheit mir oder sogar anderen offenbaren wird.. 

Aber ich kann den Gedanken nicht ertragen, nicht mit meinem Erlöser zu wandeln. Nur um Seine Hand zu halten und Ihn wissen zu lassen, dass ich bei Ihm bin, an Ihn denke und Ihm für Sein Leiden für mich danke. Wie kann ich mich abwenden und mich nur mit meinen eigenen Gedanken beschäftigen? Wie kann ich angesichts Seines Leidens so egoistisch sein? Kann ich nicht mit Ihm wachen, auch nur für eine Stunde? 

Herr, ich laufe zu dir auf dem Wasser, im Glauben ...

 

 

Wunderbarer, barmherziger Retter
Kostbarer Erlöser und Freund!
Wer hätte gedacht, dass ein Lamm
die Seelen der Menschen befreien könnte?
Oh du rettest die Seelen der Menschen!

Beistand, Tröster, Hüter
Geist, nach dem wir uns sehnen!
Du gibst uns Hoffnung, wenn unsere Herzen
hoffnungslos ihren Weg verloren haben
Oh, wir haben hoffnungslos unseren Weg verloren!

Du bist der Eine, den wir preisen
Du bist der Eine, den wir anbeten
Du gibst Heilung und Gnade
nach denen unser Herz allezeit hungert
Oh, nach denen unser Herz allezeit hungert!

Allmächtiger, unendlicher Vater
Du liebst treu die Deinen
Hier in unserer Schwäche findest Du uns
niederfallend vor Deinem Thron
Oh, niederfallend vor Deinem Thron!

Du bist der Eine, den wir preisen
Du bist der Eine, den wir anbeten
Du gibst Heilung und Gnade
nach denen unser Herz allezeit hungert
Oh, nach denen unser Herz allezeit hungert!