Das Ende der Gottlosen

veröffentlicht Mai 09, 2019 von Deyan Delchev in Das Gericht Treffer: 59
Übersetzt von Franziska Bunkus, Jutta Deichsel

 

Die meisten Menschen, die an Gott glauben, denken, dass der einzige Weg, um die Sünde zu beenden, darin besteht, die Gottlosen zu zerstören, indem ein feuriger, wütender Strom aus dem Herzen Gottes herunterkommt, der die Bösen verbrennt.

Es wird oft angenommen, dass sich die Bösen nicht einfach selbst zerstören, und dass Gott, wenn Er ein Gott der Gerechtigkeit ist, die Übertreter bestrafen und sie gemäß ihren Taten belohnen wird, indem Er sie selbst direkt in die Flammen wirft und sie lebendig verbrennt. Würde ein liebender Gott das Seinen Kindern antun? Würdest du deine missratenen Kinder lebendig verbrennen und zuschauen, wie sie schreiend und qualvoll sterben?

Manche sagen, dass der einzige Weg, um den Krebs zu beseitigen, darin besteht, ihn herauszuschneiden. Das Problem mit diesem Vergleich ist, dass du Krebs aus einer Person herausschneidest, um Leben zu retten und nicht zu zerstören. Andere meinen, die Bösen sind wie ein Hund, der Tollwut hat, und der Hund muss eingeschläfert werden. Würdest du dann diesen Hund nehmen und ihn einige Tage lang über dem Feuer verbrennen, während er vor Schmerzen jault und heult? Werden die Gerechten rufen: Nur noch ein wenig länger, weil du es wegen deiner Boshaftigkeit verdienst? Wird es wirklich so sein am Ende der Zeit? 

„Diejenigen, die die Gnade zurückweisen, die ihnen so freigiebig angeboten wird, werden noch den Wert dessen erkennen, was sie verachtet haben. Sie werden die Qualen verspüren, die Christus am Kreuz erduldete, um die Erlösung zu erringen für alle, die sie annehmen wollen. Dann werden sie realisieren, was sie verloren haben: Das ewige Leben und ein unsterbliches Erbe.“ (RH Sept. 4, 1883)

Fürwahr, er hat unsere Krankheit getragen und unsere Schmerzen auf sich geladen; wir aber hielten ihn für bestraft, von Gott geschlagen und niedergebeugt. Jesaja 53,4

 

Bitte lest den ganzen Artikel hier .....