Neumond - Gedanken und Berechnung

veröffentlicht Apr 18, 2017 von Adrian Ebens in Allgemein Treffer: 550
Übersetzt von Jutta Deichsel

Der nächste Neumond kommt bald mit der Verheißung der 8-fachen Menge des lebendigen Brotes vom Himmel im Vergleich zu den täglichen Opfergaben. Für detailliertere Erklärungen zu diesem Prinzip lies bitte die Broschüre „Lebendiges Brot vom Himmel“.

Die Berechnung des Neumondes beinhaltet eine Reihe von Faktoren, aber diejenigen unter uns, die im Beziehungskönigreich unseres Vaters leben, finden kein Wert darin, richtig zu liegen nur um anderen zu beweisen, dass sie falsch liegen. Der ganze Zweck des Neumondes ist, die Gabe des Geistes Jesu in noch größerem Maße zu empfangen. Jeglicher Geist, der eine Person dazu veranlasst, vermeintliche Fehler bei anderen herauszustellen, ist nicht der Geist Jesu, sondern es ist Satans Zerstörungsmethode, entworfen mit dem Ziel, den Segen in diesen Zeiten zu vernichten.

Der Zeitpunkt, wenn der Mond vollständig dunkel ist, wird „Konjunktion“ genannt. Bis der Neumond deutlich sichtbar ist, können bis zu drei Tage vergehen, gelegentlich sogar vier. Dies könnte ein möglicher Grund dafür sein, warum das Neumondfest zu David und Sauls Zeiten ein dreitägiges Fest war. Der Sinn des Festes war, so viel wie möglich und so lange wie möglich von dem Extra Geist zu empfangen.

Und David sprach zu Jonathan: Siehe, morgen ist Neumond, da sollte ich eigentlich mit dem König zu Tisch sitzen. Laß mich gehen, daß ich mich auf dem Feld verberge, bis zum Abend des dritten Tages! 1.Samuel 20,5

Es geschah aber am Tag nach dem Neumond, als Davids Platz wieder leer blieb, daß Saul seinen Sohn Jonathan fragte: Warum ist der Sohn Isais weder gestern noch heute zum Essen gekommen? 1.Samuel 20,27

Von einer britischen Sternenwarte erhalte ich einen monatlichen Bericht über den Neumond. Hier ist der Bericht, den ich heute Morgen bekam:

Lieber Beobachter, Diese Nachricht wurde vom Server eines HM Nautical Almanac Office / Institute of Physics Crescent Moon Watch project aus dem Hydrografischen Büro des Vereinigten Königreichs in Taunton gesendet. Ihre Email Adresse lag dem Crescent Moon Watch Alert-Programm vor.

Der nächste Neumond erscheint am 28.März 2017 um 02:57 Uhr UT/ GMT.

Versuchen sie bitte an jedem der nächsten drei oder vier Tage nach diesem Datum am westlichen Himmel nach Sonnenuntergang die Neumondsichel zu sichten. Beobachtungen, ob positiv oder negativ, sollten bitte http://www.crescentmoonwatch.org/report.htm vorgelegt werden.

BITTE BEACHTEN: Wenn sie diese Hinweise nicht mehr wünschen, nutzen sie bitte die Abmeldefunktion unter http://www.crescentmoonwatch.org/signup.htm.

Vielen Dank für ihre weitere Teilnahme an diesem Projekt.

Ihr IoP MoonWatch Project Team

Die Konjunktion des Neumonds findet genau vor dem 28. März um 3 Uhr morgens im Londoner Gebiet statt, bzw um 5 Uhr morgens im östlichen Frankreich und in Deutschland. Wie im Bericht hingewiesen, sollen wir in den folgenden drei oder vier Tagen nach diesem Ereignis nach der ersten Sichel Ausschau halten. Der 28. März drei Uhr morgens in London ist der 28. März 13 Uhr in Australien, während es in den östlichen Staaten der USA der 27. März 21 Uhr ist. Der Sonnenuntergang am 28. März findet in Australien nur fünf Stunden nach der Konjunktion oder dem dunklen Mond statt, das heißt, die erste Sichel erscheint in Australien nicht vor dem Abend des 28. März. In Australien besteht somit eine sehr gute Chance die Sichel am Abend des 29. März zu sehen, was den 30. März zu den Tagesstunden des eigentlichen Neumondes macht.

In den Teilen Europas, die sich in der Zeitzone GMT+2 befinden, wie zum Beispiel Berlin, beträgt die Zeit von der Konjunktion bis zum nächsten Sonnenuntergang ca. 12 Stunden. In den östlichen Teilen der USA würde die Zeit bis zum nächsten Sonnenuntergang etwa 20 Stunden dauern. Das bedeutet, in Europa besteht die Möglichkeit den Neumond schon am Abend des 28. zu sehen, somit wäre der Neumondtag der 29. März. In den USA könnte der Neumond mit hoher Wahrscheinlichkeit am Abend des 28. zu sehen sein, also sind dort die Tagesstunden des Neumondes dort am 29. März. Dies alles bestätigt die Tatsache, dass das Datierungssystem, mit dem wir alle arbeiten, ein weltweites Ereignis zu unterschiedlichen Zeiten und sogar an unterschiedlichen Tagen in verschiedenen Zeitzonen auftreten lässt.

Es ist interessant, dass die Adventpioniere das Datum des 22. Oktober 1844 anhand der Sichtbarkeit des Neumondes in Jerusalem berechnet haben anstatt von ihrer eigenen örtlichen Sichtung.

Diese Bewegung von ihrer Seite (der angreifenden Meute) war so plötzlich, so zeitgleich und so beträchtlich, mit ihrem Auftreten am ersten Tag des jüdischen 7. Monats - man konnte wahrscheinlich den Neumond am zweiten Abend nach seinem Wechsel in Judäa sehen, als er einen Tag und 17 Stunden alt war, was in Boston 11:00 Uhr morgens entsprach - was uns in unserer Annahme bestärkte, dass dies der Monat sein müsse. The Advent Review (48 Seiten Spezial) Sept.1850

Natürlicherweise kommt jetzt folgende Frage auf: Sollen wir den Neumond anhand der Sichtbarkeit in Israel oder anhand unserer örtlichen Position auf der Erde bestimmen? Die Bibel spricht diese Frage nicht direkt an. Die Pioniere machten ihre Berechnungen anhand der Sichtbarkeit in Israel, um drei Wochen später auf das Datum des 22. Oktobers zu kommen. Aber was, wenn wir eine Versammlung an einem zukünftigen Neumond planen? Wenn du irgendeine Vorausplanung für ein bestimmtes Ereignis machen möchtest, musst du kalkulieren. Das Schöne am Neumond ist, wie wir es in israelischen Zeiten sehen, dass das Fest wenigstens drei Tage lang stattfand. Das reflektiert die Denkweise, die wir heute brauchen. Ich glaube, für die Berechnung der Prophetie und genauer Ereignisse sollten wir, wie die Pioniere, dem Neumond in Jerusalem folgen. Doch für eine Neumondversammlung fügt eine sichtbare Mondsichel noch mehr Freude zu dem Segen hinzu, den diese Zeit mit sich bringt und für Kinder ist es großartig, die Sichtbarkeit des Mondes zu erfassen. Das genaue Datum für eine örtliche Versammlung sollte am besten von den örtlichen Teilnehmern arrangiert werden. Meine Erfahrung mit dem Neumond ist eine stetige Zunahme des Geistes während der 3tägigen Periode, es ist wie die Flut des Meeres.

Vermutlich würde ich versuchen, die Berechnung in Israel mit der örtlichen Berechnung für eine Versammlung am Neumond zu kombinieren, basierend auf dem britischen Bericht der Konjunktion, und dann den Abend der nächsten örtlichen Sichtbarkeit nehmen, um den Neumond zu datieren. Können wir absolut sicher sein, dass das vollkommen korrekt ist? Nein. Die Bibel ist nicht genau darüber, wie wir diese Dinge in Australien handhaben sollen, und ich glaube, das ist absichtlich so, damit die Gruppen, die dafür beten und ein gesundes Vertrauen in ihre lokalen Ältesten haben, Frieden haben mit den genauen Details, wenn sie innerhalb des biblischen Rahmens benutzt werden.

Ein anderer Grund, warum wir hier in Australien Schwierigkeiten mit Neumondversammlungen haben, die direkt auf Israel basieren, ist, weil wir Israel zeitlich voraus sind. Wir sind GMT+10. Wir feiern auch den Sabbat vor Europa und den USA. Ich glaube, dass die Richtigkeit dieser Position von Ellen White eingeführt wurde, als sie den Pazifischen Ozean überquerte und den Sabbat in Australien hielt, den wir heute halten, nämlich dem, der den USA und Europa voraus ist. So, nachdem wir nun all das gesehen haben, was nützen uns diese Dinge, was nützt es, alles Wissen zu haben und doch keine Liebe - dann nützt es uns nichts und schwächt nur den ganzen Sinn des Neumondes, und das ist: zusammen kommen in Liebe und Freude im Geist Jesu. Anhand der zugrundeliegenden Informationen ist der Neumond in den USA höchstwahrscheinlich am Abend des 28. März und während der Tagesstunden des 29. März. In Europa ist es wahrscheinlich genauso, aber es könnte auch am nächsten Abend sein, das hängt von der örtlichen Sichtung ab. In Australien kann die erste Möglichkeit der Sichtbarkeit, nach der Konjunktion in Israel, der Abend des 29. März sein und während Tagesstunden den 30. März.

Ich hoffe, das bietet einen Rahmen, wie wir uns diesem Thema nähern sollten mit dem Absicht, zusammen zu kommen, um den Segen des Geistes Jesu Christi in noch größerem Ausmaß zu empfangen. Sauls Herz wurde während des Neumondes mit Eifersucht gegen David und seinen Sohn Jonathan erfüllt. Das bedeutet sicherlich, dass Saul überhaupt keinen Segen vom Neumond empfing, obwohl er ihn feierte. Möge das nicht unsere Erfahrung sein. Mögen wir uns alle der ansteigende Flut des Geistes erfreuen in Vorbereitung darauf, wenn wir uns dereinst jeden Monat vor dem Thron Gottes und des Lammes versammeln und teilhaben an den neuen Früchten des Baumes, die zu dieser Zeit erscheinen.