Buch downloaden
Autoren: Deyan Delchev und Adrian Ebens
Veröffentlicht: Apr 01, 2019
Geschrieben von: Apr 01, 2019
Downloads: 66

Die Zerstörung von Sodom und Gomorra ist eine der Schlüsselgeschichten in der Bibel, die von vielen benutzt wird, um zu zeigen, wie Gott diejenigen vernichtet, die sich standhaft weigern, sich Ihm zu unterwerfen. Das Feuer, das vom Himmel kommt, wird als von Gott selbst kommend angesehen, der ein wütendes Feuer ausgießt, um das Leben dieser elenden Sünder zu beenden, die sich selbst eine Last und ein böser Einfluss in der Welt waren.

Aber was bedeuten die Worte der Offenbarung in Bezug auf Sodom?

Und ihre Leichname werden auf der Straße der großen Stadt liegen, die im geistlichen Sinn Sodom und Ägypten heißt, wo auch unser Herr gekreuzigt worden ist. Offenbarung 11,8

Wie wurde Christus in Sodom gekreuzigt? Waren es nicht die gottlosen Menschen Sodoms, die in dieser Stadt vernichtet wurden? Ist es möglich, dass viele von uns in die Falle getappt sind und Christus für „von Gott geschlagen und niedergebeugt“ in Sodom hielten, wo es doch Christus war, der von den Bewohnern Sodoms im Geist ans Kreuz geschlagen wurde?

„Alle, die ihn durchbohrt haben...“ Diese Worte beziehen sich nicht nur auf die Männer, die Christus buchstäblich durchbohrten, als Er am Kreuz von Golgatha hing, sondern auch auf solche, die Ihn heute durchbohren, indem sie böse reden und falsch handeln. Täglich erleidet Er die Qualen der Kreuzigung. Täglich durchbohren Ihn Männer und Frauen, indem sie Ihn entehren und indem sie sich weigern, Seinen Willen zu tun. {ST, January 28, 1903 par. 8}

Diese Geschichte ist wichtig für uns, weil sie ein Beispiel dafür ist, was am Ende der 1000 Jahre passieren wird, denn Sodom erlitt die Strafe des ewigen Feuers. (Judas 1,7)